Informationen für Betriebe

Als Kooperationsbetrieb können Sie mithelfen, jungen Menschen mit Behinderung eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu geben, indem Sie Ihnen die Möglichkeit zur Praxiserfahrung/-vertiefung  bieten.
Wir unterstützen Sie bei allen auftretenden Fragen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Betriebspraktika

Als Praktikumsbetrieb für unsere Azubis haben Sie viele Vorteile und gehen keinerlei Risiken ein.

Ihre Vorteile:

  • Entlastung Ihrer Mitarbeiter nach Einarbeitung unserer Azubis
  • Potentielle Fachkräfte von Morgen unverbindlich Kennenlernen
  • Hohes Ansehen Ihres Betriebes durch soziales Engagement
  • Abbau von Vorurteilen und Berührungsängsten

Wir bieten Ihnen:

  • Professionelle Beratung bei der Auswahl geeigneter Praktikanten
  • Intensiven Austausch zwischen Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung ICP München und dem Betrieb während des Praktikums
  • Hilfe bei der Betreuung des Praktikanten
  • Der Praktikant bleibt während der gesamten Praktikumszeit über uns versichert

Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB)

Für VAmB – die Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken – suchen wir Unternehmen, die junge Menschen mit Behinderung gemeinsam mit uns auszubilden. VAmB ist kein Praktikum, sondern ein Regelangebot der Berufsbildungswerke (BBW). Dabei absolvieren die jungen Menschen mindestens sechs Monate (nach Absprache auch länger) ihre Ausbildung im Unternehmen. Die Ausbilder des Berufsbildungswerkes (BBW) der Stiftung ICP München begleiten diesen betrieblichen Ausbildungsabschnitt und stehen im engen Kontakt mit dem Betrieb und den Auszubildenden.

Durch die konkrete Praxiserfahrung, die die Auszubildenden im Betrieb erlangen, steigen die Chancen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen erheblich, nach ihrer Ausbildung einen Arbeitsplatz zu finden.

    So einfach werden Sie VAmB-Kooperationsbetrieb

    • Sie stellen als Betrieb einen Arbeitsplatz zur Verfügung. Wir bleiben weiterhin Ausbildungsbetrieb und Vertragspartner mit dem Auszubildenden.
    • Wir schließen mit Ihnen einen Kooperationsvertrag. Sie sind weisungsberechtigt gegenüber dem Auszubildenden.
    • Der Versicherungsschutz des Auszubildenden ist weiterhin durch das Berufsbildungswerk (BBW) der Stiftung ICP München gewährleistet.
    • Als Betrieb vermitteln Sie Ausbildungsinhalte und Arbeitspraktiken in Anlehnung an den Ausbildungsrahmenplan. Die Inhalte werden im Vorfeld mit dem Ausbilder des Berufsbildungswerkes (BBW) der Stiftung ICP München abgesprochen und orientieren sich an den Möglichkeiten des Betriebes.
    • Sie sind bereit vierteljährlich ein Gespräch über den Verlauf der VAmB zusammen mit dem Ausbilder des Berufsbildungswerkes und dem Azubi zu führen.
    • Am Ende des betrieblichen Ausbildungsabschnitts erstellen Sie ein qualifiziertes Zeugnis. Dabei unerstützen wir Sie auch gerne.

    Ihre Vorteile als VAmB-Betrieb

    • Entlastung der betrieblichen Mitarbeiter nach Einarbeitung unserer Azubis
    • Hohes Ansehen Ihres Betriebes durch soziales Engagement
    • Doppelte Anrechnung auf die Schwerbehindertenbeschäftigungsquote
    • Es fallen weder Ausbildungsvergütung noch Sozialbeiträge an.

    Das qualifizierte Fachpersonal des Berufsbildungswerkes steht während der gesamten Ausbildungszeit unterstützend zur Seite.

    Ihre potentiellen Fachkräfte

    • Als Betrieb können Sie potentielle, spätere Fachkräfte intensiv kennenlernen und damit die Risiken bei Neueinstellungen verringern.
    • Bei positivem Verlauf ist die Übernahme des erprobten Azubis möglich.
    • Ein Vermittlungspraktikum ist noch während der Ausbildung möglich.
    • Intensive Betreuung durch die Ausbilder und das Absolventencoaching des Berufsbildungswerkes.
       

    Unsere Kooperationsbetriebe

      

    Interesse

    Haben auch Sie Interesse einer unserer Kooperationsbetriebe zu werden? Gerne beraten wir Sie, wie Sie als Kooperationsbetrieb junge Menschen mit Behinderung auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt unterstützen können.

    Für diese Berufe suchen wir Kooperationsbetriebe:
    https://bbw.icpmuenchen.de/beruf-und-ausbildung/ausbildung/

    Kontakt
    Stiftung ICP München
    -Berufsbildungswerk-
    Garmischer Str. 241
    81377 München

    Mareike Maurer
    Telefon 089 71007-225
    mareike.maurer(at)icpmuenchen.de

    Julianna Heiser
    Telefon 089 71007-300
    julianna.heiser(at)icpmuenchen.de

    Patrick Müller
    Inhaber muk PERSONAL:

    „Wir sind seit drei Jahren in Kooperation mit dem BBW des ICP in München. Vor allem im Bereich der kaufmännischen Berufe können wir langfristige Praktikumsplätze anbieten. Durch die Ausbilder/innen erfahren wir eine sehr gute Begleitung und Betreuung.  Die Auszubildenden sind für die Praktika sehr gut vorbereitet und hoch motiviert. Bei Fragen haben wir immer auch kurzfristig einen konkreten Ansprechpartner/in, der uns und den Auszubildenden mit Rat und Tat zur Seite steht, um das Praktikum für beide Seiten zu einem Erfolg werden zu lassen.„

    Ralf Angermaier
    WWK Lebensversicherung a.G.
    Abteilung Betriebsgastronomie

    "Durch die lange und gute Zusammenarbeit mit dem ICP, machten wir die Erfahrung, dass die Auszubildenden eine sehr gute Vorbereitung  und Betreuung durch das ICP bei ihrer Ausbildung erhalten. Aufgrund dessen  finden sich die Auszubildenden auch relativ schnell in unserem Küchenteam ein und erfahren dadurch eine gute Akzeptanz und eine schnelle Integration im Team und daraus resultiert dann auch eine gute Unterstützung für das Küchenteam."