„Wie komme ich ins BBW im ICP München?“

Deine Ausbildung in einem BBW ist von einem Kostenträger (Rehabilitationsträger) abhängig. Normalerweise ist das die Agentur für Arbeit. Mit dem zuständigen Rehaberater besprichst du die Fördermöglichkeiten, die zusätzlich durch Psychologen und Ärzte der Arbeitsagentur abgeklärt werden. Von der Rehaberatung erhältst du auch den „Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben“ (LTA-Antrag), der Voraussetzung zur Genehmigung ist. Auch einen Gesundheitsfragebogen musst du ausfüllen. Angemeldet wirst du nur, wenn du die umfassenden Angebote des BBW Stiftung ICP München wirklich benötigst. Mit der Anmeldung durch den Kostenträger ist dein Platz in unserem BBW sicher.

Trotzdem ist es oft sinnvoll, dass du dich bereits vor der Anmeldung bei uns meldest (zum Kundenmanagement). Gerne bieten wir dir eine Besichtigung und ein Beratungsgespräch an. Eine Woche Praktikum (ggf. mit Probewohnen im Internat) kann dir zusätzlich bei der Entscheidung helfen und dir ein sicheres Gefühl geben.